Team

Birgit Kellner und Christian Schlechter schaffen als BühnenbildnerInnen Beziehungen zwischen Räumen, Objekten und SpielerInnen. 

Vom Fokus auf das Bildnerische ausgehend beschäftigen sie sich seit einigen Jahren mit den Inhalten, Ästhetiken und Möglichkeiten der Animation von Figuren und Objekten.

Als TeilnehmerInnen der einzigen Figurentheater-Ausbildung in Österreich (BAFT), organisiert von IMAGO Szene Wels, durchliefen sie seit dem Jahr 2014 Lehrgänge mit Vortragenden wie: Frank Söhnle, Gerti Tröbinger, Karin Schäfer, Christoph Bochdansky, Neville Tranter, Cordula Nossek, Nikolaus Habjan ...


Die Faszination für Figurentheater und die Arbeit am Material, am abstrakten Körper und Bewegung bilden die Basis der Zusammenarbeit im Verein Spitzwegerich.

Gäste

Simon Dietersdorfer // Schauspiel

Raumschiff Engelmayr // Musik

Alex. Riener // Regie

Daniela-Katrin Strobl // Choreografie


Birgit Kellner

Nach einer Ausbildung zur Grafik Designerin studierte sie Bühnen-und Filmgestaltung an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Seit 2009 ist Birgit Kellner freischaffend tätig und arbeitete unter anderem im schauspiel frankfurt, Kosmos Theater Wien, Staatstheater Mainz, der Oper Graz, am Dschungel Wien, Theater Konstanz und am Oldenburgischen Staatstheater. 

Seit 2011 ist sie Teil des KünsterInnenkollektives makemake-produktionen; seit 2013 im Leitungsteam von Spitzwegerich.

Grafiken und Illustrationen gestaltete sie u.a. für das Olden-burgische Staatstheater, den Hundsturm Wien, sowie für das Kabinetttheater Wien und war als Live-Illustratorin im Festspielhaus St. Pölten, im Konzerthaus Wien sowie im echoraum und WUK zu sehen.

Seit 2013 beschäftigt Birgit Kellner sich intensiv mit dem Medium des Figuren- und Objekttheaters, das immer wieder in die Sparten der Bühne und Zeichnung übergreift. 2014 erhielt sie das START-Stipendium für darstellende Kunst; 2015 war sie als Zeichnerin ins MKH Wels geladen. 

Als Figurenspielerin feierte sie im Dezember 2016 im Dschungel Wien Premiere mit der makemake Produktion “Der Bär der nicht da war”, und im März 2017 mit der Jeunesse Produktion “Wenn Herr Montag mit Frau Freitag”. Im Juni 2017 war sie als Live-Zeichnerin bei der Eröffnung des Schäxpir Festivals zu sehen.

Christian Schlechter

Nach Studien an der Universität Wien und Universität für Angewandte Kunst Wien war Christian Schlechter ein Jahr als Bühnenbildassistent am Burgtheater tätig.
Seit 2007 arbeitet er freischaffend als Bühnen- und Kostümbildner.

Langjährige Zusammenarbeit verbindet ihn mit der Bühnenbildnerin und Puppenspielerin Birgit Kellner, dem Kabinetttheater Wien, makemake produktionen, dem Team Christoph Schlingensief, der Autorin Natascha Gangl sowie der Imago Szene Wels. 

Er ist vorwiegend in der freien Szene mit Schwerpunkten Musiktheater, Figurenspiel und Theater für junges Publikum im deutschsprachigen Raum tätig. 2016 führten ihn seine Arbeiten zur Styriarte Graz, ins Markgrafentheater Erlangen, den Dschungel Wien, F23.wir.fabriken, ins Nationaltheater Pristina und das Kabinetttheater Wien.



Und du? Wer bist du?, frage ich das winzige Geschöpf, das ich zu meinen Füßen entdecke.

Ich bin der Wurm, erwidert er mir. 

Ein dummes und langsames Tierchen. 

Ich atme durch die Haut, und mein Verdauungstrackt nimmt die ganze Länge meines Körpers ein. Meine Mutter sagte kurz nach meiner Geburt zu mir: Mach 

dir keine Sorgen, Friedrich. Du bist weder klug noch schön. Du hast keine Flügel. 

Du hast nicht einmal Füße. Aber wenn du kriechst, kannst du jeden Ort erreichen.

“Der Wurm”, Javier Tomeo